amoenus externus

Mit amoenus externus wird die Lautsprecherwiedergabe eines Nahfeld-Systems auf Kopfhörern simuliert.

Lautsprechersimulation?

Beim Hören von Musik mit Kopfhörern treten, im Vergleich zu Lautsprechern, verschiedene klangliche Veränderungen auf:
• Das Stereo-Feld wird auf 180° gedehnt, wie wenn man zwischen den Lautsprechern sitzt, auch bekannt als „Im-Kopf-Lokalisation“.
• Die Klangfarbe der Musik wird verfälscht wiedergegeben.
• Die Tiefenstaffelung ist nicht hörbar. Alle Instrumente erscheinen auf einer Linie zwischen den Ohren, und eine räumliche Ortung ist sehr schwierig.

Die Folge ist ein unnatürliches Hörempfinden, welches nach einer gewissen Zeit zum Phänomen „Headphone Fatigue“ führen kann.

Der Grund dieser Probleme ist sehr einfach:
Der mit Abstand grösste Anteil der verfügbaren Tonträger wird für die Wiedergabe mit Lautsprechern produziert,
die idealerweise im 60°-Stereodreieck zum Hörer aufgestellt sind.

Damit das originale Hörerlebnis auch auf Kopfhörern möglich wird muss der Klang und die Position der Lautsprecher im Stereodreieck simuliert werden.

Und genau DAS macht amoenus externus.

die ideale Hörposition im
60° Stereodreieck

normales Hören mit
Kopfhörern

Hören mit
amoenus externus

Copyright © 2019 amoenus audio.
All rights reserved.

Copyright © 2019 amoenus audio. All rights reserved